FOOD - Lara Natalia Yoga Class

Yoga Geislingen
Direkt zum Seiteninhalt

 

Einführung in die gesunde Ernährung


Gesunde Ernährung ist die Grundlage für unsere physische Beschaffenheit. „Der Treibstoff“ aus dem unsere Zellen entstehen. Essen ist nicht nur Genuss, vorrangig ist Essen für uns Nährstoffaufnahme um alles best möglich am laufen zu halten. Deshalb ist es auch so wichtig, sich ausgewogen und bedacht zu ernähren. Und nicht einfach alles rein zu stopfen was einem schmeckt !
Natürlich ist jeder Körper etwas anders, doch gibt es Basiswerte an denen sich Einsteiger/ Umsteller erst einmal orientieren können.
Falls du Hilfe brauchst, bin ich als deine Lehrerin ( Guruji ) gerne beratend für dich da.
Ansonsten hier Vorab ein paar grundlegende Informationen: Wiege dich immer morgens nach deiner Darmentleerung, um immer die gleichen Voraussetzungen für deine Werte zu schaffen. Gib dein Gewicht und alle anderen Angaben in einen Kalorienrechner im Internet ein. Es gibt viele. Du kannst 2-3 verschiedene Rechner benutzen und dann den Mittelwert nehmen. Jetzt hast du schon mal deine min./ max. Kalorienanzahl als Richtwert für deine Ernährung. Zudem schaue, dass du immer eine ausgewogene Zufuhr an Fett, Kohlehydraten und Proteinen hast. Generell möchte ich darauf hinweisen, dass in einer gesunden Ernährung auf stark verarbeitete Lebensmittel weitgehend verzichtet werden sollte! Das bedeutet: Keine Fertigprodukte, Nudeln, brot, schokoladen, Zucker. Dies sind alles stark in ihrer Grundform veränderte oder verarbeitete Lebensmittel, die meistens keines Wegs frei von unnötigen, ungesunden Zusatzstoffen sind wie, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Süßungsmittel, Rieselhilfen oder Feuthaltemittel.
Alle E…. Stoffe (z.B. E 210, E 345, etc.. ) sind niemals gut für dich ! Und warum willst du eigentlich Kirscharoma wenn du auch echte Kirschen haben kannst ??? Wenn du bei den Inhaltsstoffen auf der Packung eines Lebensmittels siehst, dass sie eine unendlich lange Liste ergeben, ist das produkt sehr stark verarbeitet. Wenn du ein Wort auf dieser liste nicht kennst oder verstehst ist es vermutlich synthetischen Ursprungs. Am besten sind also Produkte mit kurzer Inhaltsstoffliste von denen du alle auch kennst!
Empfehlenswert Preis-Leistungstechnisch sind Lebensmittel von dm Bio, Alnatura, Davert u.A.  Obst und Gemüse dass unverpackt zu erwerben ist ist immer erste Wahl und sollte auch nicht zum Transport wieder in eine unnötige Plastiktüte gepackt werden. Als Grundnahrungsmittel empfehle ich Reis und Kartoffeln. Oder backe dir doch ab und zu einfach mal dein eigenes qualitativ hochwertiges Brot…


I Rezepte
Vegane Cremesuppe  Basisrezept
Zutaten:
Suppengrün
ca 200 g Erbsen und/oder Brokkolikopf
3 Kartoffeln
Meersalz / Pfeffer
Bio Gemusebrühe zum verfeinern

Zubereitung:
Alle Zutaten gewürfelt in einen Topf mit ca. 2 Litern Wasser geben. Zum kochen bringen und etwa 3 Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschließend alles pürieren, bei Bedarf nachwürzen.

Tipp:
Alle Zutaten gewürfelt in einen Topf mit ca. 2 Litern Wasser geben. Zum kochen bringen und etwa 3 Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschließend alles pürieren, bei Bedarf nachwürzen.



 
Raw Zuccini Nudeln  Basisrezept
Zutaten:
ganze Zuccini pro Teller
n.B Pesto Basilico ( dm Bio )
4 getrocknete Tomaten - geschnitten
1 Tl Pinienkerne und/oder Cashewkerne
Tomate - gewürfelt

Zubereitung:
Zuccini mit dem Schäler in dünne Streifen „schälen“.  In dem Teller geben und mit Pesto nach Belieben garnieren. Mit Kernen und gewürfelte Tomaten anrichten.

Tipp:
Zuccinistreifen können auch 2 min im heißen Wasser gegart werden. Schmeckt auch mit anderen Soßen. Lass deiner Phantasie freien lauf und versuch mal was Neues!




 
Raw Chocolate Brownies  Basisrezept
Zutaten:
200g getrocknete Datteln
200g gemahlene Haselnüsse/Mandeln
50-100g Kakaopulver
gehackte Nüsse n.B.
Erdnussmus ( dm Bio )

Zubereitung:
Form ( z.B. Tupperschüssel ) mit Frischhaltefolie auslegen. Datteln in heißem Wasser einweichen, anschließend pürieren. Gemahlene Nüsse und Kakao zugeben und zu einer klebrigen Masse kneten. gewünschte Menge der selbst gehackten Nüsse hineinkneten. In die Schüssel drücken und für min. 4 Stunden kaltstellen. In Stücke schneiden, mit Erdnussmus und Obst der Saison garnieren.

Tipp:
Es können auch gefriergetrocknete Früchte in den Teig eingearbeitet werden. Eine ganze Nuss auf jeden Stück sieht nicht nur gut aus - schmeckt auch.





 
Vegane Banana Cookies  Basisrezept
Zutaten:
2 reife Bananen
Getreide Flocken7Puffs/lieblings Müsli
(gerocknetes) Obst or Kakaonibs

Zubereitung:
Bananen in einem hohen Teller mit der Gabel zerdrücken. Getreide mit Gabel unterheben bis die Masse dick wird. Zu dieser Keksbasis jetzt je nach lust und Laune gewürfelte Früchte/ Kokosraspeln und Chips oder Kakaonibs hinzu rühren. Die Masse mit Zwei Löffeln in flachen Klecksen auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren. Bei 200 Grad ca. 12 min bis sie gold braune Kanten bekommen backen.

Tipp:
Auskühlen lassen und mit Pfannenschieber vom Backpapier lösen. Zwischen Zwei Keksen eine Magerquarkfüllung macht sie zur gesunden Milchschnitte - ideal für die Arbeit.






 
VeganVariation HirseBrei  Basisrezept
Zutaten:
Hirse (bio)
Obst (Saison)
Agavendicksaft
Sojadrink
Topping (Nüsse, Samen, Davert Superfood Topping)

Zubereitung:
Ein Glas Hirse mit der doppelten Menge Wasser aufkochen. 7-10 Minuten köcheln lassen bis das Wasser weg ist. Nachdem die Hirse weich gekocht ist vom Herd nehmen. Hirse in eine Schüssel geben Sojadrink n.B. und Agavendicksaft je nach Süßungswunsch hinzu geben. Obst jetzt klein schneide und untermischen. wer mag kann jetzt noch Topping oder auch Fruchtpüree darauf servieren.

Tipp:
Am besten schmeckt es,wenn die Hirse im Sojadrink schwimmt ! Lecker mit MangoApfelpüree von dm Bio.





 

I Follow me         laranataliayoga
Follow me on social networks

Impressum  I I  Datenschutz  I I  Kontakt
I Follow me         laranataliayoga
Follow me on social networks

I Follow me   laranataliayoga
Follow me on social networks

Impressum  I I  Datenschutz  I I  Kontakt
Zurück zum Seiteninhalt